h5p für interaktive Lernressourcen: Ergebnisse eines Studierendenprojekts

Beitragsbild

Digitale Lernressourcen entstanden in den vergangenen drei Semestern unter Coronabedingungen in großem Umfang. Erst die Anreicherung dieser Ressourcen mit interaktiven Elementen ermöglicht allerdings vertiefendes Verstehen, Anwendung und Analyse nach dem Modell der Komplexitätsstufen von aktivierenden Lernressourcen. Studierende im Studiengang Informationsmanagement – berufsbegleitend widmeten sich in einem Studierendenprojekt dieser Aufgabe. Im Ergebnis entstand eine Liste von möglichen h5p-Elementen und deren Anwendung sowie ein bunter Mix an Beispielen für deren Einsatz:

H5P Logo
Quelle: wikipedia (2021)

Bei h5p handelt es sich um eine Software, speziell zum Erstellen von interaktiven Webinhalten. Dabei bietet h5p eine große Auswahl an möglichen Anwendungen und Content Types. Diese Ergebnisse werden jetzt in der Lehre getestet. Auch andere Lernressourcen können mit den Hinweisen aus dieser Projektgruppe interaktiv gestaltet werden. Wir freuen uns über Feedback und weitere Ideen zum Einsatz interaktiver Lernressourcen.


Wenn Ihr weiteres Interesse an dem Thema h5p und digitale Lerneinheiten habt, schaut euch unseren Beitrag vom März 2020 an.

Einblick in die Suchmaschinen-Welt aus Duplo-Steinen

Wie bereits Ende August angekündigt haben wir, das QpLuS-Team, zusammen mit Monika Maßmeyer an einem interaktiven Video zur Visualisierung der Fragestellung: “Wie funktionieren Suchmaschinen?“ gearbeitet.

Nun ist es so weit und Sie können einen ersten Blick auf unser Projekt und den fertigen interaktiven Trailer werfen.

Weitere Details über unser Projekt und natürlich auch andere Aktionen warten auf Sie bei der Veranstaltung “InfoInMotion2019: Information in Transformation”, diesen Freitag, den 11. Oktober 2019, im DesignCenter auf der Expo Plaza 2.